TIPP: alle bisher veröffentlichten Blogartikeln findet man über die Sitemap.

Robuste Lachshühner - oder doch nicht?

Sie sind das ideale Anfängerhuhn und sehen dazu noch chic aus.

Zutraulich, anspruchslos, robust, unkompliziert in der Haltung, sind sie ideal selbst für Familien mit kleinen Kindern, da sie ausgeglichen sind und keine Aggression zeigen, selbst wenn die lieben Kleinen sie laut schreiend jagen oder durch die Gegend tragen.

Dazu sind sie absolut winterhart und gute Eierleger, und das sogar im Winter, wenn alle anderen Rassen streiken, also ideal für die eigene Versorgung mit leckeren, ökologisch korrekt erzeugten Eiern.

Und sie ersparen einem natürlich auch das Rasenmähen, denn Gras steht auf ihrem natürlichen Speiseplan.

 

mehr lesen

Trendhaustier Huhn und Urban Farming - Gelebte Nachhaltigkeit

"Lama oder Faultier? Nein, um ein Trendtier aus der Nähe zu betrachten, muss man nicht weit fahren. Lamas gibt es zwar auch im Gysenberg Herne. Da gibt es noch ein anderes Trendtier, und das findet man, wenn, im eigenen Garten. Immer mehr Menschen halten Hühner. Und zwar eine ganz bestimmte Rasse: Lachshühner.

Tiefe breite Brust, langer Rücken, 5 Zehen, ein dicker Backenbart und die unübertroffene Flauschigkeit sind die Merkmale."

mehr lesen

Giftpflanzen - gefährliche Pflanzen im Hühnergarten

Hühner haben doch einen Instinkt dafür was giftig ist. 

Oder etwa doch nicht?

Was Hühner fressen dürfen, und was besser nicht! 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Schwarzer Nachtschatten

mehr lesen

Vom Glück, Hühner zu halten - gerade in Zeiten von Corona und Stallpflicht

Zwischen Kükenkuscheln und Kackekratzen. Aus dem Leben einer Hühnerhalterin.

mehr lesen

Frieren Hühner bei Schnee und Eis?

Aktuell haben wir frostige Temperaturen von - 15 Grad und kälter.

Frieren meine Hühner da nicht, ober bekommen kalte Füße?

 

Auf was man als Hühnerhalter achten sollte.

mehr lesen

Hühner chippen bei Erkrankungen des Legedarms

Die subcutane Implatation eines Suprelorin Chip-Implantates (Deslorelin) zur Unterdrückung der Legetätigkeit bei Erkrankungen des Legedarms wie Legedarmentzündung  mit und ohne Schichteibildung, Schichteiperitonitis oder schwerem und wiederholtem Prolaps von Legedarm und Kloake als Therapiemöglichkeit.

 

 

 

Foto: operativ entfernter schwer entzündeter Legedarm mit Schichteibildung.

 

(Das Foto wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.)

mehr lesen

Kann man einen Hahn kastrieren?

Um ungewollten Nachwuchs zu verhindern, lassen Tierhalter oft ihre Katzen von einem Tierarzt kastrieren, in einigen Kommunen in Deutschland ist das für Freigängerkatzen sogar schon verpflichtend.

Auch Hunde werden oft kastriert, vor allem herrenlose Straßenhunde im Ausland, um weiteres Tierleid zu verhindern. 

Doch wie sieht es mit der Kastration bei Hähnen aus?

mehr lesen

Der Einfluss von UV Licht auf das Gefieder

Woher kommt der Gelbstich im weißen Gefieder einiger Hühner? Und warum werden einige schwarze Hühner im Sommer braun?

mehr lesen

Fütterungsfehler und die gravierenden Folgen

Warum Haferflocken kein gesundes Hühnerfutter sind, eine reine Körnerfütterung Hühner krank macht und Küken kein Legemehl fressen sollen.

 

mehr lesen

Schautier oder Zuchttier

Ist ein mit u 0 bewertetes Tier für die Zucht unbrauchbar, und ein v 97 Tier das ideale Zuchttier? 

 

Viele Züchter, die ein Schau besuchen, um sich dort Ausstellungstiere für ihre Zucht zu kaufen, schauen zuerst auf die Note im Katalog, und wählen anhand dessen das Tier aus das sie kaufen.

 

Warum das ein Fehler sein kann, erklären wir in diesem Blogbeitrag.

mehr lesen

Impfmythen

Heute wollen wir einmal mit ein paar Impfmythen aufräumen.

 

Hartnäckig kursieren in Halter- und Züchterkreisen Aussagen zu Impfungen, die nicht immer den Tatsachen entsprechen, nicht nur von Impfgegnern.

 

 

 

 

mehr lesen

Das Mikrobiom

Das Mikrobiom hat eine protektive, metabolische, trophische und immunologische Funktion und steht in Interaktion mit Umweltfaktoren, Haltungsform der Tiere, Fütterung, Stallhygiene und dem Genom des Wirtes.

 

Die strukturelle und funktionelle Zusammensetzung des Mikrobioms beeinflusst sowohl den pH Wert des Darmes als auch die Futterverwertung, und die Entgiftung des Körpers und somit die Gesundheit des Tieres.

 

Das Mikrobiom eines jeden Lebewesens ist individuell und einzigartig.

mehr lesen