Seit über 10 Jahren

 

Rassegeflügelzucht auf höchstem Niveau

Herzlich Willkommen auf unserer Internetpräsenz 

Hier finden Sie alles über die Zucht vom Deutschen Lachshuhn. Wir züchten Dt. Lachshühner (Faverolles German Type) in lachsfarbig (salmon) und weiss-schwarzcolumbia (ermine). Informatives und Anschauliches vom Brutei, über Kunstbrut, Kükenschlupf, Küken und Aufzucht, Zuchttiere, Fütterung, Anatomie und Physiologie, Genetik, Impfungen, Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, Verletzungen, Fehlbildungen und deren Ursachen, mikroskopierte Parasiten bis hin zu aktuellen Themen. Dazu viele Fotos von unseren Lachshühnern.

Wir wünschen Ihnen eine kurzweilige Zeit auf unseren Seiten. 



Tipps & Wissenswertes

NEUES VOM BZA, Stand September 2016

Der BZA - Sparte Geflügel gibt bekannt: (September 2016)

 

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass aufgrund zweier schriftlicher Einsprüche sowie vieler Gespräche und Diskussionen mit der Preisrichter- und Züchterschaft folgender Beschluss durch den BZA, Sparte Geflügel, gefasst wurde:

 

Die Regelung, dass Hühner und Zwerghühner mit mehr als 10 Handschwingen pro Seite max. mit der Note SG95 bewertet werden dürfen, wird für die Ausstellungssaison 2016 ausgesetzt. Diese Entscheidung gilt für alle Ausstellungen im Zuständigkeitsbereich des BDRG.

 

Auf der Abschlusssitzung des BZA, Sparte Geflügel, des Jahres 2016 in Leipzig wird über das weitere Vorgehen entschieden.

 

Offenbach im September 2016

Christoph Günzel, Präsident

Heinrich Wenzel, Vorsitzender BZA

Ulrich Freiberger, Obmann BZA Sparte Geflügel

mehr lesen

Tierische Proteine in der Geflügelfütterung

Die Verfütterung tierischer Proteine an Geflügel ist lt. Gesetz klar geregelt.

So dürfen Geflügelfutter nur bestimmte Arten an tier. Proteinen zugesetzt werden.

mehr lesen

Beschluss der Europäischen Kommission

Laut Beschluss der Europäischen Standard Kommission sind beim Rassegeflügel ab sofort 10 Handschwingen je Flügel gefordert . Tiere mit mehr als 10 Handschwingen dürfen ab sofort nur noch mit max. 95 Punkten bewertet werden. Begründet wurde das seitens des Europaverbandes mit tierschutzrelevanten und rassekonformen Gründen: einer Übertypisierung von Merkmalen soll damit frühzeitig entgegengewirkt werden, jegliches Merkmal mit extremer Ausprägung ist aus tierschutzrelevanten Gründen abzulehnen. 

mehr lesen

Hier gibt es immer die aktuellsten Fotos.

Mehr Fotos sind in der GALERIE.

Nachzucht 2016

Die Zuchtsaison verläuft sehr vielversprechend

 





Instagram